Impressionen aus Lautenbach

Kurz und bündig aus der Gemeinderatssitzung am 03. April 2018

- Bauanträge: Der Gemeinderat erteilt das Einvernehmen für den Neubau einer Doppelgarage und den Abbruch eines Brennhauses in der Sulzbachstraße sowie für die Erweiterung eines bestehenden Einfamilienwohnhauses durch den Anbau einer Küche und den Neubau eines überdachten Fahrradabstellplatzes in der Hauptstraße.

- Beachvolleyballfeld und Mehrgenerationenpark: Der Gemeinderat erteilt das Einvernehmen für die Errichtung eines Beachvolleyballfeldes und eines Mehrgenerationenparks in der Waldstraße. Dieser Bauantrag ist für Bürgermeister Thomas Krechtler eine große Freude, da dies ein weiterer wichtiger Schritt zur Optimierung des Sport- und Freizeitareals an der Waldstraße darstellt. Nach der Errichtung des Kunstrasenplatzes, der Fertigstellung des Wohnmobilstellplatzes, der Anbindung des Renchtalradweges, des derzeitigen Baus von Vereinsgaragen als Ersatz für die Lagercontainer werden durch den Bau eines Beachvolleyballfeldes und eines kleinen Mehrgenerationenparks bislang ungenutzte Flächen ideal genutzt und zu einem gelungenen Gesamtgefüge ergänzt. Gemeinsam mit Vertretern des Sportvereins und des Turnvereins Lautenbach konnten nicht nur geeignete Flächen gefunden, sondern darüber hinaus mit LEADER auch eine Förderkulisse gewonnen werden, welches dieses Projekt mit 60 % unterstützen will. Der Gemeinderat hatte bereits im Rahmen seiner Haushaltsplanung diesem Vorhaben zugestimmt und die erforderlichen Mittel einstimmig zur Verfügung gestellt. Mit der erfolgten Förderzusage kann nunmehr nach Eingang der Baugenehmigung und Zustimmung durch das Regierungspräsidium Freiburg mit dem Bau noch in diesem Jahr begonnen werden. Zielsetzung ist sogar eine Fertigstellung noch in diesem Jahr.

- Anlage von Weihnachtsbaumkulturen in der Sohlbergstraße: Der Gemeinderat stimmt dem Antrag für die Anlage einer Weihnachtsbaumkultur in der Sohlbergstraße zu. Die Aufforstung widerspricht nicht den konkretisierenden Zielvorstellungen der Gemeinde über die Entwicklung des Gemeindegebiets.

- Bauleitplanung der Gemeinde Lautenbach: Der Gemeinderat beschließt gemäß § 2 Abs. 1 i.V.m. § 13 b Baugesetzbuch die Aufstellung des Bebauungsplanes für das Gebiet „Stockmatt/ Hubmatten“. Der Bebauungsplan erhält die Bezeichnung „Stockmatt/ Hubmatten“.

- Anordnung einer Umlegung nach § 46 Abs. 1 BauGB für das Gebiet des Bebauungsplanes "Stockmatt/ Hubmatten" in Lautenbach: Der Gemeinderat ordnet gemäß § 46 Abs. 1 des Baugesetzbuches für das Gebiet des Bebauungsplanes „Stockmatt/ Hubmatten“ in Lautenbach die Umlegung von Grundstücken nach den Vorschriften des ersten Kapitels, Vierten Teils, Ersten Abschnitts (§§ 45-79) des Baugesetzbuches an. Die Umlegung trägt die Bezeichnung „Stockmatt/ Hubmatten“.

- Übertragung der Befugnis zur Durchführung der Umlegung nach § 46 Abs. 4 Baugesetzbuch: Die Befugnis zur Durchführung der Umlegung „Stockmatt/ Hubmatten“ wird gemäß § 46 Abs. 4 des Baugesetzbuches auf das Landratsamt Ortenaukreis - Vermessung & Flurneuordnung - übertragen.

- Landessanierungsprogramm: Bürgermeister Thomas Krechtler ist sehr erfreut darüber, dass das Interesse der privaten Hauseigentümer am Landessanierungsprogramm so groß ist. Acht private Eigentümer haben bereits ihr Interesse bei der STEG hinterlegt und zum Teil bereits Pläne und Kostenschätzungen eingereicht. Ein Sanierungsfall kann bereits im April 2018 konkretisiert und die Sanierungsvereinbarung dem Gemeinderat in einer seiner nächsten Sitzungen zur Entscheidung vorgelegt werden.


 
Wetter in Lautenbach
11 °C
sonnig
Wind SSW 11 km/h

pdfFeuermeldung (1,348 MiB)

Kontakt

Gemeinde Lautenbach
Hauptstraße 48
77794 Lautenbach
Fon 07802 - 9259-0
Fax 07802 - 9259-59
rathaus@lautenbach-renchtal.de

Rathaus Öffnungszeiten

Montag-Donnerstag:
8.00 bis 12.00 Uhr
Freitag: 8.00 bis 12.30 Uhr
Mittwoch: 14.00 bis 18.00 Uhr

Schließtage:
11.05.2018
01.06.2018
06.09.2018
02.11.2018