Impressionen aus Lautenbach

Naturgarten Sonnenkinder e.V. zieht bei der jährlichen Mitgliederversammlung positive Bilanz

Am Freitag, 23.03.2018 fand auf dem Birkhof in Lautenbach die Generalversammlung des Naturgarten Sonnenkinder e.V. statt, dem Träger des Waldkindergartens im Sendelbachtal. Die Vorsitzende Daniela Birk berichtete über das zurückliegende Jahr und zog aus den zahlreichen Aktivitäten und Projekten eine äußerst positive Bilanz: Der Waldkindergarten entwickle sich in alle Richtungen vielversprechend und 18 Kinder nutzen mittlerweile das Angebot. Weitere Anmeldungen liegen vor. Für das nächste Kindergartenjahr gibt es bereits eine Warteliste. Das Einzugsgebiet konnte sich erfreulicherweise noch weiter ausdehnen und erstreckt sich vom Acherner Raum, Kehl, Offenburg bis nach Oppenau. Die Eltern sind bereit, für das außergewöhnliche Betreuungsangebot größere Fahrtstrecken in Kauf zu nehmen und freuen sich am aktiven Ausbau des Naturkindergartens teilhaben zu können.

So wurden in Zusammenarbeit mit den Eltern monatliche Arbeitseinsätze im Naturgarten oberhalb des Birkhofs durchgeführt, damit der Erhalt und die Pflege gewährleistet war. Da die Anzahl der Kinder stieg, musste zusätzlich warmer und überdachter Raum für die Wintermonate geschaffen werden. Man freute sich sehr, als Mitte November das Projekt Jurte durch mehrere Arbeitseinsätze der Eltern, finanziert aus Spendengeldern der Sparkassenstiftung, des Rotary Clubs sowie der Fa. Burkard Haus GmbH aus Renchen und der Fa. Wertheimer aus Achern abgeschlossen war.

Der Bezug nach Lautenbach ist uns sehr wichtig, so Daniela Birk, deshalb wurde hier auch aktiv daran gearbeitet. Der Fastnachtsumzug wurde wieder durch die Waldzwerge und Waldfeen, mit selbstbemalten und mit Naturmaterialien gezierten Kostümen bereichert. Kooperationen mit der Schule sowie dem Kindergarten „St. Josef“ in Lautenbach fanden in regelmäßigen Abständen statt. Beim Kinderferienprogramm galt es sich auf die „Geheimen Schätzen und Wesen im Wald einzulassen und diese zu entdecken“.
Auch gab es für die Kinder ganz besondere Tage im Naturgarten. So wurde ein Ausflug zum Naturschutzzentrum am Ruhestein unternommen, um noch mehr über die Tiere im Winter zu erfahren. Es wurde auf Einladung ein Bioimker besucht, der viel über die fleißigen Bienchen zu erzählen hatte. Ganz besonders freute man sich auf den benachbarten Jäger, um mit ihm im Naturgarten nach den Waldtieren Ausschau zu halten. Ein ganz besonderes Highlight war der Besuch der Blechnerei eines Kindergartenpapas in Ottenhöfen, um Balkonkästen zu bauen und anschließend zu bepflanzen. Natürlich fand auch wieder das traditionelle Übernachten im Zelt mit den Eltern im Naturgarten statt. Auch hat der Jahreskreis im Kindergarten einen hohen Stellenwert. So werden die Feste wie Maria Lichtmess, Ostern, Erntedank, St. Martin sowie Weihnachten für unsere Kinder erfahr- und erlebbar und sie fühlen sich tief eingebunden in den Kreislauf der Natur.

Das erweiterte Angebot des neu errichteten „Malorts“ auf dem Birkhof ist eine zusätzliche Bereicherung im Naturgarten. Hier wird einmal wöchentlich Malen nach „Arno Stern“ angeboten. Für diese kindgerechte Malform hat sich Frau Birk eigens qualifizieren lassen. Hierbei können die Kinder, in einer einladenden Galerie aus schützenden Wänden und einem Palettentisch mit Malfarben ihrem Bedürfnis zu malen freien Lauf lassen, ohne sich an bestimmten Erwartungen orientieren zu müssen. Es ist eine tiefe und nachhaltige Erfahrung und passt nach Auffassung des Kindergartenteams wunderbar in das Konzept des Naturkindergartens, und die Haltung dem Kind gegenüber.

Sehr viel Zeit wurde auch in Öffentlichkeitsarbeit investiert. Es fanden im Frühjahr regelmäßige Infocafes statt, um bei Kaffee und Kuchen über den Naturgarten zu informieren. Trotz kühlen Temperaturen fand das Herbstfest außerordentlich großen Zulauf. Bei Stockbrot und Kürbissuppe am Feuer sowie Ponyreiten, lag eine ganz besondere Atmosphäre über dem Naturgarten. Über die „Waldpost“ konnte die Bevölkerung in regelmäßigen Abständen das Geschehen im Kindergarten mitverfolgen.

Da der Zuschuss der Gemeinde Lautenbach sowie die Einnahmen durch die Kindergartenbeiträge die Unkosten nicht gedeckt haben, war man auf weitere Geldquellen angewiesen. So konnte durch zahlreiche Privat- und Firmenspenden sowie der Unterstützung des Rotary Clubs, die Vereinskasse deutlich aufgebessert werden. Für das Basteln von 50 Weihnachtskarten erhielt der Naturgarten von der Fa. Conti. Frucht 500,-- €.

Auch für 2018 stehen viele Aktionen und Projekte auf dem Programm. Voraussichtlich wird wieder Mitte April mit einer Waldspielgruppe für Kinder unter drei Jahren mit Eltern begonnen, die für jedermann zugänglich ist. Eine Betreuung der Kleinstkinder zwischen 1 und 2,9 Jahren wird ab Juli durch die „Waldtagesmutter“ an zwei Tagen in der Woche angeboten.

Herr Bürgermeister Thomas Krechtler äußerte sich über den Verlauf des Naturkindergartens sehr positiv. „Es ist eine tolle Ergänzung zum bestehenden Angebot und ein Schmuckstück für das gesamte Renchtal“ so die Wertung des Bürgermeisters. Turnusmäßig stand die Neuwahl der Vorstandschaft auf der Tagesordnung. und Herr Krechtler führte durch die Wahl. Im Amt bestätigt wurde das Vorstandsteam Daniela Birk und Tanja Baier, ebenfalls das Amt der Kassiererin Bianca Perazzi und der Schriftführerin Sandra Boschert. Als Beisitzer unterstützen Klaus Birk, Getrud Brühl sowie Ilka Heiderich das Team. Für die Kassenprüfung wurden Uta Gmeiner und Michael Wilhelm gewählt.

Text und Bild: Naturgarten Sonnenkinder e.V.

1. Reihe von links: Bianca Perazzi (Kassierer), Gertrud Brühl (Beisitzer), Sandra Boschert (Schriftführer), Daniela Birk (1. Vorsitzende), Tanja Baier (2. Vorsitzende), Gwenna Lux (FSJ), Sophia Männle (Erzieherin), Bürgermeister Thomas Krechtler, 2. Reihe von links: Christian Hausner (Erzieher), Klaus Birk (Beisitzer)

 
Wetter in Lautenbach
11 °C
sonnig
Wind SSW 11 km/h

pdfFeuermeldung (1,348 MiB)

Kontakt

Gemeinde Lautenbach
Hauptstraße 48
77794 Lautenbach
Fon 07802 - 9259-0
Fax 07802 - 9259-59
rathaus@lautenbach-renchtal.de

Rathaus Öffnungszeiten

Montag-Donnerstag:
8.00 bis 12.00 Uhr
Freitag: 8.00 bis 12.30 Uhr
Mittwoch: 14.00 bis 18.00 Uhr

Schließtage:
11.05.2018
01.06.2018
06.09.2018
02.11.2018