Impressionen aus Lautenbach

Fünf Gemeinderäte werden verabschiedet

In der Gemeinderatssitzung am Dienstag, den 25. Juni wurden bisherige Mitglieder des Gemeinderats Lautenbach mit dem Wappen der Gemeinde, der Ehrennadel des Gemeindetages und Worten des Dankes verabschiedet. Die individuelle Leistung jedes einzelnen Gemeinderatsmitgliedes wurde dabei von Bürgermeister Thomas Krechtler gewürdigt.
„Sie haben ihr Amt mit großem Verantwortungsbewusstsein und mit Weitblick ausgeübt“, wandte sich Bürgermeister Thomas Krechtler an die fünf aus dem Gremium ausgeschiedenen Gemeinderatsmitglieder. Es werde oft verkannt, dass die Tätigkeit eines Gemeinderats freiwillig und unbezahlt ist, es sich dabei jedoch um eine Tätigkeit handelt, die sowohl in zeitlicher Hinsicht als auch in mentaler Hinsicht, großen Einsatz erfordert, „Die Bürger erwarten zurecht, dass man sich Zeit für Gespräche nimmt und sich ihrer Anliegen annimmt. Dabei benötigt man im Einzelfall auch ein dickes Fell“, so Bürgermeister Thomas Krechtler.
Silke Bruder (BI Zukunft Lautenbach) und Berthold Roth (Bürgerliste Lautenbach) waren nach einer Legislaturperiode nicht mehr zur Gemeinderatswahl am 26. Mai 2019 angetreten.
Martin Müller wurde zwar erneut in den Gemeinderat gewählt, lehnt die ehrenamtliche Tätigkeit jedoch aus beruflichen Gründen leider ab. (Siehe Seite 2 der 26. Ausgabe des Verkündblatts Lautenbach 2019)
Silke Bruder hat zudem zusätzlich im gemeinsamen Ausschuss der Vereinbarten Verwaltungsgemeinschaft Oberkirch, Renchen, Lautenbach die Interessen der Gemeinde vertreten. Insbesondere in den Bereichen Kredite und Geldanlagen war sie dem Gemeinderat aufgrund ihrer beruflichen Qualifikation eine große Stütze. Silke Bruder ist außerdem ein Bindeglied zur Kolpingsfamilie gewesen. Dem ehemaligen Gemeinderat Berthold Roth lagen als Landwirt, Jäger und Imker besonders die Themen Landwirtschaft und Naturschutz sehr am Herzen. In den Bereichen Bauen und Baulandentwicklung war Martin Müller der Verwaltung eine große Stütze. In den Bereichen Wasser- und Breitbandversorgung, Abwasserbeseitigung und Anschlüsse der Außenbereiche hat er sich ebenfalls sehr engagiert.
Die Geehrten erhielten als Dank Geschenkkörbe und das Lautenbacher Wappen in Bleiverglasung.
Franz Ziegler (BI Zukunft Lautenbach) ist bereits seit zehn Jahren Mitglied des Gemeinderats. Zusätzlich hat er sich als Aufsichtsratsmitglied der Renchtal Tourismus GmbH für touristische Belange eingesetzt und im Rat neue Ideen und Verbesserungsvorschläge eingebracht. Sachverhalte hat er stets kritisch hinterfragt, um bessere Lösungen zu erhalten und war somit der Gemeindeverwaltung in den letzten zehn Jahren eine große Hilfe.
Rudolf Kimmig (CDU) war bereits seit 15 Jahren im Gemeinderat tätig und als Bauholfleiter ein wichtiges Bindeglied für die Gemeinde. Dank seiner beruflichen Qualifikationen konnte er zahlreiche Sanierungsmaßnahmen bewerten und hat vielfach pragmatische Vorschläge in das Gremium eingebracht. Auch in den Bereichen Friedhofswesen, Straßenbau und Hochwasserschutz sowie Fahrzeugausstattung der Gemeinde war er eine große Stütze.
Weiterhin wurden die aktiven Gemeinderäte und Hubert Busam für zehnjährige Mitgliedschaft und Gabriele Waidele für zwanzigjährige Mitgliedschaft im Gemeinderat geehrt.

Bild: Simon Allgeier

 

pdfFeuermeldung (1,348 MiB)

Kontakt

Gemeinde Lautenbach
Hauptstraße 48
77794 Lautenbach
Fon 07802 - 9259-0
Fax 07802 - 9259-59
rathaus@lautenbach-renchtal.de

Rathaus Öffnungszeiten

Montag-Donnerstag:
8.00 bis 12.00 Uhr
Freitag: 8.00 bis 12.30 Uhr
Mittwoch: 14.00 bis 18.00 Uhr

Schließtage:
27.05.2019
21.06.2019
03.09.2019
04.10.2019
27.12.2019
30.12.2019