Impressionen aus Lautenbach

Traumhaftes Herbstwetter begleitete die zahlreichen Wanderfreunde am Samstag bei der Hüttenwanderung auf der "Traumtour" Lautenbacher Hexensteig.

Bürgermeister Thomas Krechtler hieß die Wandergruppen, darunter Gäste aus Lothringen, Kippenheim und aus dem Albtal am Wanderprotal beim Bahnhof willkommen. Als Motivationsschub zum Aufstieg des 15 Kilometer langen Qualitätswanderwegs reichten die charmanten "Jedermütter" ein Gläschen prickelnden "Hexenschuss". Wanderführer Hans-Friedrich Huber führte eine der Wandergruppen an und informierte über die Sehenswürdigkeit entlang der Traumtour, die Entwicklung der Gemeinde Lautenbach und weitere anstehende Themen. Unterwegs begeisterten tolle Ausblicke in das sich gegen Westen öffnende Renchtal und in das Achertal. Beim ersten Rastplatz an der Steighütte sorgten die Höllwaldteufel für eine Stärkung und bewarben den entstehenden, neuen Wanderweg "Teufelsteig", der im nächsten Jahr am 3.
Mai 2020 eröffnet werden soll. An der zweiten Station, der Satteleichhütte, servierten Gemeindemitarbeiterinnen von Hanni und Josef Vogt kredenzte Edelbrände aus eigener Herstellung. Auf der Berghöhe angekommen, erwartete die Wanderer im Gasthaus "Wandersruh" eine deftige Gulaschsuppe aus dem Hexenkessel und vieles mehr. Bei der nächsten Station, dem großen Hexenhaus auf dem sagenumwobenen Sohlberg, versorgte die Grundstückeigentümerfamilie Bernd Gaiser auf dem idyllischen "Hexenplatz" in traumhafter Umgebung die zahlreichen Wanderer mit Grillwürsten, Vesper und Getränken. Vom "Hexenschrofen" herab rezitierte Claudia Baumann alt überlieferte Geschichten unter dem Titel "Im Zauberbanne des Sohlbergs" und gab dazu passende Lieder zum Besten. Urig ging´s bei der Vesperstube "Zum Fiesemichel" zu. Hier wurde nicht nur bewirtet, sondern die Gäste wurden auch musikalisch von einem Akkordeonspieler und Solosänger fröhlich empfangen. Auf dem Weg zu der Einkehrstätte erlaubten sich die Hexen einen Schabernack aus der Wasserspritzpistole mit den Wanderern und auch in der Vesperstube fiel den zahlreichen Hexen einiges ein. Auf dem Rückweg trafen sich die Wandergruppen beim wunderschön hergerichteten Rastplatz "Sepp´s Ruhebänkle", bei der Einmündung des Panoramawegs in den Wanderweg "Lautenbacher Hexensteig". Hier erwarteten die Wanderfreunde, bewirtet von der Eigentümerfamilie Josef Kohler, eine reichhaltige Kuchentheke, Kaffee und Erfrischungsgetränke und ein helliger Ausblick ins Tal. Viele Wanderer nutzten den herrlichen Rastplatz zum Verbleib bis zur Dämmerung und fanden zum Ausklang noch die Einkehr in der Lautenbacher Gastronomie. Strahlende Gesichter sah man nicht nur bei Bürgermeister Thomas Krechtler, sondern auch bei den Organisatoren Gunia Wassmer und Melanie Madlinger von der Renchtal Tourismus GmbH und dem Schwarzwaldverein sowie allen Helfern, die einen enormen Einsatz zum Gelingen des Hüttenwandertags geleistet hatten.

Hochstimmung herrscht am Nachmittag auf dem neu angelegten Rastplatz "Sepp´s Ruhebänkle". Bilder: Roman Vallendor

(Erstellt am 26. September 2019)
 

pdfFeuermeldung (1,348 MiB)

Kontakt

Gemeinde Lautenbach
Hauptstraße 48
77794 Lautenbach
Fon 07802 - 9259-0
Fax 07802 - 9259-59
rathaus@lautenbach-renchtal.de

Rathaus Öffnungszeiten

Montag-Donnerstag:
8.00 bis 12.00 Uhr
Freitag: 8.00 bis 12.30 Uhr
Mittwoch: 14.00 bis 18.00 Uhr

Schließtage:
27.05.2019
21.06.2019
03.09.2019
04.10.2019
27.12.2019
30.12.2019