Impressionen aus Lautenbach

Kunstausstellung Lautenbach

Einen großen Zuspruch erfuhr die Lautenbacher Hobby- und Kunsthandwerkerausstellung von zwölf Kunstschaffenden bei der Vernissage am Samstag in der Neuensteinhalle Lautenbach. Bürgermeister Thomas Krechtler ließ bei seiner Einführung das Zustandekommen der Ausstellung Revue passieren. Die Idee dazu sei an ihn vor einem Jahr von Christel Wessely und Hubert Gmeiner herangetragen worden, Kunstschaffende, ehemalige Lautenbacher und solche, die zur Gemeinde einen Bezug hätten, zur Ausstellung ihrer Werke zusammenzuführen. Die Resonanz sei phänomenal gewesen. Zwölf Kunstschaffende hätten sich bereit erklärt, an einer solchen Ausstellung mitzuwirken. Und das Ergebnis konnte sich in der Neuensteinhalle wahrlich sehen lassen.
Inmitten der Halle reihten sich die Stellwände mit Bildern der Künstler, die ihre Werke in Aquarell, Acryl beziehungswesie in Acryl-Mischtechnik, Tusche auf die Leinwand kreierten. Die Besucher konnten bei einem ausgiebigen Rundgang nicht nur die verschiedenen Stile der teilnehmenden Künstler kennenlernen, sondern auch Entwicklungsschritte im Laufe der Schaffensperiode mitverfolgen. Während Heinrich Sauer und Hermann Busam Landschaften, Stilleben und historische Gebäude aus Lautenbach realistisch darstellten, widmete sich Hedwig Schweiger in ihren neuesten Werken der Architektur und der Möglichkeit mit dieser zu spielen. Zwei Bilder "Vom Dunkel ins Licht" aus Kirchenmotiven korrespondieren miteinander. Bei Drehungen um 90 Grad ergeben sich so 16 Kombinationsmöglichkeiten mit neuer Perspektive. Hubert Gmeiner liebt es, in Spachteltechnik seine Eindrücke preiszugeben. "Do you like a Coffee?" und "C´est la vie" stehen für den Zeitgeist. Lioba Gaiser begeistert sich großformatig für die "Welt der Blüten". Auch wirbt sie für den "Immerwährenden Kalender", ebenso auch Irina Bruder mit ihren "Kalender"-Bildern. Bruder beobachtet spielende Kinder und taucht mit ihnen in die Welt der Märchen ein. Ihr vielseitiges Schaffen zeigt Christel Wessely mit Portraits von Personen aus dem Familienkreis, gemalt in Pastellfarben in früher Jugendzeit sowie seit ihrem Ruhestand mit Illustrationen ihrer eigenen Bücher über Heimatkunde, Kinderliedern und Verse in Lautenbacher Mundart. In den Raumecken der Neuensteinhalle waren die Kunsthandwerker platziert. Marietta Rank offerierte die vielfältigen Gestaltungsmöglichkeiten mit dem Material Ton. Ob Schwarzwaldmarie, Gartenstelen und handgetöpferte individuelle Objekte für Haus und Garten. Ebenso präsentierte Martina Herrmann freigedrehte Gebrauchskeramik, Gartenkeramik und frei modellierte Objekte Steinqualität.  Josef Doll hat sich den Holzarbeiten verschrieben.
Angefangen mit dem Bau von Nistkästen über Weihnachts- und Osterdekos finden sich Wandbilder mit hölzernen Motiven. Anna Dolls langjähriges Hobby ist die Herstellung von handgenähten Bären in bester Mohair und Edelplüschqualität - eine wahre Fundgrube für Kinder. Cordula Peter und Sabine Keck von der Einrichtung "Alitera" zeigten kunsthandwerkliche Gegenstände aus Altmaterialien, die von Heimbewohnern im Rahmen des arbeitstherapuethischen Angebots entstehen. Hubert Gemeiner sprach für alle ausstellenden Kunschaffenden den Dank an die Gemeinde, die die Ausstellung der Exponate ermöglicht hatte. Ein besonderes Dankschön ging an Sabrina Sutmöller, die die Organisation und Vorbereitung für die Ausstellung bewerkstelligte.
 
Foto: Roman Vallendor
Kunstschaffende bei der Vernissage der zweitätigen Austellung ihrer Exponate in der Neunsteinhalle Lautenbach (von links): Josef Doll, Anna Doll, Hubert Gmeiner, Hedwig Schweiger, Irina Bruder, Marietta Rank, Lioba Gaiser, Organisatorin Sabrina Sutmöller, Martina Herrmann, Heinrich Sauer, Hermann Busam, Sabine Keck, Christel Wessely, Cordula Peter, Bürgermeister Thomas Krechtler.
 


(Erstellt am 02. Oktober 2019)
 

pdfFeuermeldung (1,348 MiB)

Kontakt

Gemeinde Lautenbach
Hauptstraße 48
77794 Lautenbach
Fon 07802 - 9259-0
Fax 07802 - 9259-59
rathaus@lautenbach-renchtal.de

Rathaus Öffnungszeiten

Montag-Donnerstag:
8.00 bis 12.00 Uhr
Freitag: 8.00 bis 12.30 Uhr
Mittwoch: 14.00 bis 18.00 Uhr

Schließtage:
27.05.2019
21.06.2019
03.09.2019
04.10.2019
27.12.2019
30.12.2019