Impressionen aus Lautenbach

Offenhaltung durch Zwergziegen am „Hohenfelsen“ als Ergebnis der Landschaftspflegetage

Nach den mit großer Bürgerbeteiligung durchgeführten Landschaftspflegetagen in den vergangenen 2 Jahren im Bereich des „Hohenfelsen“, wird nunmehr ein weiterer Schritt zur angestrebten nachhaltigen Offenhaltung in Teilbereichen dieses Areals umgesetzt.
So wurde durch den Tierhalter Thorsten Ried in Abstimmung mit der Gemeinde Lautenbach eine Stallung im unteren Bereich dieses Areals angebracht, so dass nunmehr ganzjährig eine Beweidung durch Zwergziegen möglich ist, und trotzdem die Wanderwege stets begehbar sind.
Hierdurch sollen auch die schnellwachsenden Dornenhecken und Gräser niedergehalten werden und dauerhaft eine Überwucherung und schließlich eine „Verwaldung“ vermieden werden.
Die Offenhaltung der Landschaft ist ein großes Anliegen der Gemeinde Lautenbach. Immer mehr landwirtschaftliche Flächen, insbesondere in den Steillagen, werden schon heute nicht mehr bewirtschaftet, so dass diese bereits nach wenigen Jahren verwalden bzw. mit Hecken und Dornen überwuchern. Eine solche Veränderung des Landschaftsbildes und der Kulturlandschaft hat dann auch fatale Folgen für die touristischen Entwicklungen, da Aussichtsflächen, Streuobstwiesen und die herrlichen Weidelandschaften verschwinden.
Für Bürgermeister Thomas Krechtler stellt es eine gesellschaftliche Gemeinschaftsaufgabe dar, diesem Wandel des Landschaftsbildes entgegen zu wirken. Hier stehen wir somit auch in der Gemeinde in der Verantwortung und müssen, falls erforderlich, gegensteuern, so der Schultes.
Die Bürger, Besucher und Feriengäste sollen sich auch weiterhin in Lautenbachs herrlicher Landschaft wohlfühlen.
Gemeinsam mit den Organisatoren des Landschaftspflegetages Hans-Friedrich Huber und Melanie Madlinger ließ sich Bürgermeister Krechtler von Thorsten Ried die Beweidungskonzeption zur Offenhaltung in diesem Bereich erläutern und bedankte sich für dessen Unterstützung.
Die Zwergziegen sind darüber hinaus schon nach wenigen Tagen Anziehungspunkt für Familien, Wanderer und Radfahrer auf dem vorbeiführenden Radweg und erhalten hierdurch so manche Extraportion.

Text und Bild: Gemeindeverwaltung

(Erstellt am 25. Oktober 2019)
 

Erhältlich für 10 € auf dem Lautenbacher Rathaus
pdfFeuermeldung (1,348 MiB)

Kontakt

Gemeinde Lautenbach
Hauptstraße 48
77794 Lautenbach
Fon 07802 - 9259-0
Fax 07802 - 9259-59
rathaus@lautenbach-renchtal.de

Rathaus Öffnungszeiten

Montag-Donnerstag:
8.00 bis 12.00 Uhr
Freitag: 8.00 bis 12.30 Uhr
Mittwoch: 14.00 bis 18.00 Uhr

Schließtage:
27.05.2019
21.06.2019
03.09.2019
04.10.2019
27.12.2019
30.12.2019