Impressionen aus Lautenbach
Sie sind hier: Home / Gemeinde / Aktuelles / 2020

Ehrung Hans-Friedrich Huber

"Ich bin als Bürgermeister persönlich äußerst dankbar, dass heute ein Mensch gewürdigt wird, der sich bereits über vier Jahrzehnte im Gemeinderat in vielfältiger Weise vorbildlich und verantwortungsbewusst in diesem Gremium ehrenamtlich engagiert hat", wertschätzte Bürgermeister Thomas Krechtler am Dienstag in der Gemeinderatssitzung die Leistung von Hans-Friedrich Huber für das Gemeinwohl seiner Heimatgemeinde. Es sei das erste Mal in der Gemeinde, dass ein Ratsmitglied eine derartige Auszeichnung erfahren dürfe -  für Lautenbach ein bislang einmaliges Ereignis, das wohl über viele Jahre als "Alleinstellungsmerkmal unseres Gemeinderatsmitglieds Hans-Friedrich Huber" bestehen bleiben werde. Hubers ehrenamtlicher und kommunalpolitischer Werdegang ist einmalig: Im Alter von 25 Jahren wurde er bei der Kommunalwahl im Jahre 1980 in den Gemeinderat gewählt. Bei weiteren acht Kommunalwahlen wurde ihm dieses Mandat von der Bevölkerung mit stets enormer Stimmenzahl eindrucksvoll bestätigt. Nicht nur die Ratstätigkeit mit weit über 600 Sitzungen in diesem Zeitraum habe Huber mit viel Herzblut und Weitsicht ausgeübt, sondern schon bald weitere Aufgaben und Funktionen mit herausragendem bürgerschaftlichen Engagement übernommen. Hierzu zählen das Wirken im Zweckverband Wasserversorgung "Vorderes Renchtal" sowie die Arbeit im Aufsichtsrat der Renchtal Tourismus GmbH. "Hans-Friedrich Huber war bei vielen Projekten Initiator, Ideengeber, Motor und immer wieder ehrenamtlicher Helfer.
Seine Handschrift tragen die zertifizierte Traumtour "Lautenbacher Hexensteig", der Panoramaweg sowie der neu angelegte "Lautenbacher Teufelssteig". Spuren hinterlasse er in der Landschaftspflege, bei der Entwicklung der Kindergärten und der Schule, in der Jugend- und Seniorenarbeit, in der Zusammenarbeit mit der Kirchengemeinde, im Vereinswesen und in zahlreichen anderen Themenbereichen. Seine Arbeit als langjähriger CDU-Fraktionsvorsitzender im Gemeinderat und CDU-Ortsverbandsvorsitzender gehören ebenso dazu. In diesem Zeitraum habe Huber die drei Bürgermeister Richard Bißdorf (fast zwanzig Jahre), Karl Bühler (16 Jahre) und nunmehr Thomas Krechtler ( über vier Jahre) maßgeblich begleitet und unterstützt, davon dreißig Jahre als Bürgermeisterstellvertreter unter Verzicht auf zustehende Aufwandsentschädigungen für das Zusatzamt.
Im Namen des Gemeindetags Baden- Württemberg, der Gemeinde Lautenbach, des Gemeinderats  und persönlich dankte Bürgermeister Thomas Krechtler Hans-Friedrich Huber und zollte ihm Respekt und Anerkennung. Krechtler überreichte die Ehrenurkunde des Präsidenten des Gemeindetags, Roger Kehle, eine Ehrennadel sowie als höchste Auszeichnung eine Ehrenstehle.
Anhaltender Applaus aller Ehrungsteilnehmer folgte. Als Dankeschön der Gemeinde schenkte er dem Ehepaar Ute und Hans-Friedrich Huber einen Gutschein sowie ein Blumengebinde für die Gattin.
Bürgermeister-Stellvertreter Markus Kohler gratulierte im Namen der Gemeinderatskollegen und der Ehemaligen und würdigte die kollegiale, wertschätzende Zusammenarbeit. Die Geschäftsführerin der Renchtal Tourismus GmbH, Gunia Wassmer, lobte Hubers touritisches Engagement sowie die gute, ehrliche Zusammenarbeit. In seinen Dankesworten an die Laudatoren und Gemeinderatsmitgliedern sowie an Bürgermeister a.D. Karl Bühler sprach Huber ein "herzliches Vergeltsgott" für die Ehrung und für den Rückblick auf seine 40-jährige Zugehörigkeit zum Gemeinderat Lautenbach. Er sei stolz darauf, dass er dazu beitragen konnte, dass sich seine Heimatgemeinde zu dem entwickelt habe, was Lautenbach heute
auszeichnet: Das sei eine sehr kompetente und einsatzwillige Gemeindeverwaltung mit einem äußerst aktiven Bürgermeister. Als Konsequenz aus vielen positiven Aspekten in der Entwicklung der Gemeinde folgerte er, dass sich "Lautenbach die Selbstständigkeit nicht nur erkämpft, sondern auch verdient hat". Zum Schluss bedankte sich Huber für die Ehrung und die großzügigen Geschenke, aber insbesondere bei seiner Frau Ute, die in all den Jahren Verständnis für sein Engagement zeigte und ihn unterstützte. Huber versprach, sich weiterhin mit voller Energie für eine positive Weiterentwicklung seiner Heimatgemeinde einzusetzen.

 Hans-Friedrich Huber mit Auszeichung und Frau Ute Huber mit Blumenstrauß stehen. Recht und Links daneben Gunia Wassmer von der Renchtaltourismus GmbH, Herr Bürgermeister Thomas Krechtler sowie Bürgermeister-Stellvertreter Markus Kohler
Ehrung für 40-jährige Gemeinderatszugehörigkeit von Hans-Friedrich Huber durch die Laudatoren Bürgermeister Thomas Krechtler, Geschäftsführerin der Renchtal Tourismus GmbH, Gunia Wassmer, sowie durch Bürgermeister-Stellvertreter Markus Kohler ( von rechts). Darüber freut sich das Ehepaar Ute und Hans-Friedrich Huber (Bildmitte).

„Oberteufel“ thront auf dem Teufelsteig

Ein weiteres Highlight bereichert den Lautenbacher Teufelsteig. Ein Thron für den „Oberteufel“ bietet nicht nur für Jung und Alt ein schönes Fotomotiv, sondern ermöglicht einen herrlichen Blick über das „Paradies“ bis zu den Vogesen. Wiederum war hierbei das Ehrenamt groß geschrieben. Hergestellt wurde die überdimensionale Sitzgelegenheit von Markus Vogt aus dem Hinterdorf und die freiwilligen Helfer Rudolf Huber, Markus Vogt, Herbert Kohler sowie Hans-Friedrich Huber bereiteten den Untergrund vor, betonierten die Fundamte und brachten den Blickfang in die ideale Ausrichtung. Ergänzt wurde der „Hochsitz“ mit weiteren Sitzgelegenheiten und einem schönen Getränkestand inklusive „Schnaps- und Likörtheke“ durch den Grundstückseigentümer Klaus Vogt. Bürgermeister Thomas Krechtler ließ es sich auch hier nicht nehmen, den ehrenamtlichen Helfern zu danken und diese mit einer kleinen Stärkung zu überraschen sowie nach der Besteigung des Throns den Blick ins Tal zu genießen. Nach der Traumtour „Lautenbacher Hexensteig“ bietet mittlerweile ebenso der Teufelsteig zahlreiche Attraktionen und Rastmöglichkeiten für die Wanderer und ermöglicht damit auch Familien mit Kindern eine abwechslungsreiche und interessante Rundwanderung. Die Rückmeldungen der Wanderer und Gäste sind äußerst positiv, was die Mitarbeiter der Gemeindeverwaltung und der Renchtal Tourismus GmbH sehr freut.

Herr Bürgermeister Krechtler sitzt auf dem Oberteufelstuhl der über dem Gebiet des Paradies thront. Rechts und Links stehen die Helfer
von links Rudolf Huber, Hans-Friedrich Huber, Markus Vogt, Bürgermeister Thomas Krechtler, Klaus Vogt, Herbert Kohler

Dies ist eine interne Gliederungsseite des Pressemoduls.

 

Bundesweiter Warntag

10. September 2020

Aktuelle Informationen finden Sie unter 
https://warnung-der-bevoelkerung.de/

Coronavirus (COVID 19)

Aktuelle Informationen finden Sie unter 
https://www.ortenaukreis.de/corona
https://sozialministerium.baden-wuerttemberg.de/de/startseite/
https://www.rki.de/DE/Home/homepage_node.html
https://www.bbk.bund.de/DE/NINA/Warn-App_NINA.html

Anmeldung Feuer

pdfFeuermeldung (1,348 MiB)

Kontakt

Gemeinde Lautenbach
Hauptstraße 48
77794 Lautenbach
Fon 07802 - 9259-0
Fax 07802 - 9259-59
rathaus@lautenbach-renchtal.de

Rathaus Öffnungszeiten

Öffnungszeiten mit Mund- und Nasenschutz
Montag-Donnerstag:
8.00 bis 12.00 Uhr
Freitag
8.00 bis 12.30 Uhr
Mittwoch
14.00 bis 18.00 Uhr

Schließtage:
22.05.2020
12.06.2020
21.08.2020