Impressionen aus Lautenbach

Öffentliche Bekanntmachung

Bebauungsplan "Erweiterung Locherlen" mit örtlichen Bauvorschriften, Gemeinde Lautenbach als Bebauungsplan der Innenentwicklung nach § 13a und mit Einbeziehung von Au-ßenbereichsflächen in das beschleunigte Verfahren nach § 13b BauGB

Der Gemeinderat der Gemeinde Lautenbach hat in seiner öffentlichen Sitzung am 05.04.2022 den Bebauungsplan "Erweiterung Locherlen" nach § 10 BauGB und die zusammen mit dem Bebauungsplan aufgestellten Örtlichen Bauvorschriften als Satzung beschlossen.Der Geltungsbereich des Bebauungsplans liegt nordwestlich der Ortslage südlich der Rench und umfasst den Bereich nordöstlich und westlich angrenzend an die vorhandene Bebauung in der Straße "In den Locherlen" mit insgesamt ca. 1,54 ha.Der Bereich des rechtskräftigen B-Plans (südöstlicher und östlicher Teilbereich Flst.Nr. 159) wurde als B-Plan der Innenentwicklung nach § 13a BauGB überplant.Der Erweiterungsbereich (westlicher und nördlicher Teilbereich Flst.Nr. 159) wurde durch Einbeziehung von Außenbereichsflächen in das beschleunigte Verfahren nach § 13b BauGB überplant.Der Bebauungsplan "Erweiterung Locherlen" mit Begründung sowie sämtlichen Bestandteilen kann während den üblichen Dienststunden im Rathaus Lautenbach eingesehen und über den Inhalt Auskunft verlangt werden.Mit dieser Bekanntmachung tritt der Bebauungsplan "Erweiterung Locherlen"sowie die Örtlichen Bauvorschriften zum Bebauungsplan in Kraft (§ 10 Abs. 3 BauGB).Weiterhin kann der Bebauungsplan mit diesen Planunterlagen im Internet auf der Homepage der Gemeinde Lautenbach eingesehen werden www.lautenbach-renchtal.de sowie im zentralen Internetportal des Landes Baden-Württemberg https://www.uvp-verbund.de/kartendienste (Bauleitplanung) eingesehen werden.Die Bekanntmachung tritt an die Stelle der sonst für Satzungen vorgeschriebenen Veröffentlichung.Eine Verletzung der in § 214 Abs. 1 Satz 1 - 3 und Abs. 2 des Baugesetzbuches (BauGB) sowie in der Gemeindeordnung für Baden-Württemberg (GemO) oder aufgrund der GemO bezeichneten Verfahrens- und Formvorschriften sowie Mängel im Abwägungsvorgang bei diesem Bebauungsplan sind nach § 215 Abs. 1 Nr. 1 - 3 BauGB und § 4 Abs. 4 GemO unbeachtlich, wenndie Verletzung von Verfahrens- und Formvorschriften nicht innerhalb eines Jahres und Mängel des Abwägungsvorgangs nicht innerhalb von 1 Jahr seit dieser Bekanntmachung schriftlich gegenüber der Gemeinde geltend gemacht worden sind. Dabei ist der Sachverhalt, der die Verletzung oder den Mangel begründen soll, darzulegen.
Auf die Vorschriften des § 44 Abs. 3 Satz 1 und 2 des Baugesetzbuchs über die Geltendmachung von Planungsentschädigungsansprüchen durch Antrag an den Entschädigungspflichtigen (vgl. § 44 Abs. 1 und 2 BauGB) im Falle der Vermögensnachteile und auf das nach § 44 Abs. 4 BauGB mögliche Erlöschen der Ansprüche, wenn der Antrag nicht innerhalb der Frist von 3 Jahren gestellt ist, wird hingewiesen.Nach § 4 Abs. 4 der Gemeindeordnung für Baden-Württemberg (GemO) gilt der Bebauungsplan - sofern er unter der Verletzung von Verfahrens- und Formvorschriften der Gemeindeordnung oder aufgrund der Gemeindeordnung ergangenen Bestimmung zustande gekommen ist - ein Jahr nach dieser Bekanntmachung als von Anfang an gültig zustande gekommen. Dies gilt nicht wenndie Vorschriften über die Öffentlichkeit der Sitzung, die Genehmigung oder die Bekanntmachung des Bebauungsplans verletzt worden sind,der Bürgermeister dem Beschluss nach § 43 Gemeindeordnung wegen Gesetzwidrigkeit widersprochen hat, oder wenn innerhalb eines Jahres seit dieser Bekanntmachung die Rechtsaufsichtsbehörde den Beschluss beanstandet hat oder die Verletzung von Verfahrens- und Formvorschriften gegenüber der Gemeinde unter Bezeichnung des Sachverhalts, der die Verletzung begründen soll, schriftlich geltend gemacht worden ist.
Lautenbach, den 8.4.2022                                                            gez. Krechtler                                                                                                      Bürgermeister

siehe auch unter: 

Öffentliche Ausschreibungen

Beabsichtigte beschränkte Ausschreibungen


 

Coronavirus (COVID 19)

für weitere Informationen bitte Bild anklicken

Anmeldung Feuer

Rathaus Öffnungszeiten

Montag – Donnerstag: 8.00 Uhr bis 12.00 UhrMittwoch:14.00 Uhr bis 18.00 UhrFreitag:8.00 Uhr bis 12.30 Uhr
Freiwillig Maske tragen:Wir empfehlen beim Betreten des Rathauses das Tragen einer Maske.Bei steigenden Inzidenzzahlen ist die Gemeindeverwaltung gegebenenfalls gezwungen wieder entsprechend zu reagieren.

Schließtage:
27.05.2022 geschlossen
17.06.2022 geschlossen
06.09.2022 geschlossen
31.10.2022 geschlossen

Kontakt

Gemeinde Lautenbach
Hauptstraße 48
77794 Lautenbach
Fon 07802 - 9259-0
Fax 07802 - 9259-59
info@lautenbach-renchtal.de