Impressionen aus Lautenbach
Sie sind hier: Home / Gemeinde / Aktuelles

Aktuelles

Angebot für Abholservice der Kath. Öffentlichen Bibliothek der Pfarrgemeinde (18. Januar 2021)

Auf unserer Homepage unter Bücherei finden Sie aktuelle Informationen hierzu

Neue Mitarbeiterin in der Verlässlichen Grundschule seit dem 01.12.2020 (18. Januar 2021)

Erfreulicherweise steigen die Kinderzahlen in der Abt-Wilhelm-Schule in Lautenbach stetig an, weshalb auch die Nachfrage an einer Betreuung im Rahmen der Verlässlichen Grundschule immer mehr nachgefragt wird.Dies und der Umstand, dass aufgrund der Corona-Pandemie verschärfte Hygiene- und Abstandsregeln einzuhalten sind, machten es notwendig die beiden bisherigen Betreuungskräfte in der Verlässlichen Grundschule mit einer weiteren Kollegin zu unterstützen.So wurde Frau Jana Schmälzle ab dem 01.12.2020 als zusätzliche Betreuungskraft eingestellt. Herr Bürgermeister Krechtler begrüßte die neue Mitarbeiterin herzlich und wünschte ihr – trotz der derzeitig schwierigen Situation – einen guten Start.

Jahresrückblick 2020 (13. Januar 2021)

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, (23. Dezember 2020)

die Corona-Pandemie hat uns völlig überrascht und Situationen geschaffen, die sich vor einem Jahr noch niemand hätte vorstellen können. Vieles ist zum Erliegen gekommen und trotzdem haben wir als Gemeindeverwaltung versucht, soweit es ging die Abläufe und Arbeiten unter Corona-Bedingungen aufrechtzuerhalten. Und selbst in dieser Ausnahmesituation ist sehr viel geschehen.
Wir konnten in Lautenbach den katholischen Kindergarten St. Josef um 2 Gruppen und ein Bistro erweitern, das Neubaugebiet „Stockmatt/Hubmatten konnte fertig erschlossen und bereits viele Häuser errichtet werden. Gleichsam wurde mit dem „Lautenbacher Teufelsteig“ ein sehr schöner neuer Wanderweg eröffnet und viele weitere Maßnahmen zum Wohle unserer Bürgerinnen und Bürger realisiert.
Dies war nur zu erreichen, in dem die sicherlich für das tägliche Leben nicht immer einfachen Regelungen zur Eindämmung des Corona-Virus nahezu von Allen berücksichtigt und eingehalten wurden. Hierfür spreche ich Ihnen ein großes Dankeschön aus.
Mein Dank gilt auch allen Unterstützern und Helfern in den vielfältigsten Bereichen. Ich will hier nicht einzelne Berufs- und Helfergruppen besonders hervorheben, da das bislang Erreichte nur durch das positive Zusammenwirken der gesamten Bevölkerung möglich war. Es ist schön zu sehen, dass unsere demokratischen Strukturen auch in dieser Krise wirkungsvoll und überwiegend mit großem Verständnis der Menschen greifen.
Corona wird in diesem Jahr selbst das Weihnachtsfest prägen und wir werden es wohl vielfach anders verbringen als gewohnt. Vielleicht liegt darin aber auch eine Chance, um das sonst von vielen beklagte stressreiche Geschehen an den Festtagen etwas zu reduzieren.
Ich wünsche Ihnen zusammen mit den Gemeinderätinnen und Gemeinderäten sowie den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Gemeinde Lautenbach ein frohes Weihnachtsfest im engeren Kreis Ihrer Lieben und verbringen Sie schöne, besinnliche Festtage! Für das Jahr 2021 wünschen wir Ihnen, Ihren Familien und uns allen, dass wir ein gesundes, von der Pandemie irgendwann befreites und dann wieder normalisiertes Neues Jahr erleben dürfen.
 
IhrBürgermeisterThomas Krechtler

Lautenbacher Rathaus ist ab Mittwoch, den 16.12.2020, bis vorerst zum 10. Januar 2021 für den freien Besucherverkehr geschlossen (14. Dezember 2020)

 Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, aufgrund der sich zuspitzenden Lage in der Corona-Pandemie bleibt das Rathaus Lautenbach ab Mittwoch, den 16. Dezember 2020, bis vorerst zum 10. Januar 2021 für den freien Besucherverkehr geschlossen. Persönliche Besuche sind nur nach telefonischer Vereinbarung mit dem/der Sachbearbeiter/in zu den üblichen nachstehenden Besuchszeiten möglich. Beim Betreten des Rathauses muss ein Mund-Nasen-Schutz getragen werden. Mögliche Besuchszeiten nach vorheriger Terminvereinbarung:Montag – Donnerstag:  8.00 Uhr bis 12.00 UhrMittwoch: 14.00 Uhr bis 18.00 UhrFreitag: 8.00 Uhr bis 12.30 Uhr Die Kontaktdaten der Mitarbeiter/innen (Telefon und E-Mail) sind auf der Internetseite der Gemeinde aufgeführt. Zentrale: Tel.: 07802-92590, rathaus@lautenbach-renchtal.de. Vorstehende Maßnahme dient dem Infektions- und Gesundheitsschutz, insbesondere auch im Interesse der älteren Menschen und Vorerkrankten. Besuche ohne vorherige Terminabstimmung und ohne Mund-Nasenschutz sind leider in diesem Zeitraum nicht möglich. Am Donnerstag, 24. Dezember, Hl. Abend,  sowie am Donnerstag 31. Dezember 2020, Silvester, bleiben die Dienststellen geschlossen. Die Mitarbeiter des Bauhofes legen zwischen Weihnachten und Dreikönig eine verdiente Pause ein. Bei Winterdiensteinsätzen oder sonstigen Notfällen sind sie jedoch unter den bekannten Rufnummern erreichbar. Ab Montag 10. Januar 2020 sind alle Dienststellen der Gemeindeverwaltung Lautenbach wieder uneingeschränkt besetzt und erreichbar.  Die Gemeindeverwaltung bittet um Ihr Verständnis. Mit freundlichen GrüßenThomas KrechtlerBürgermeister

Ab dem 01.01.2021 neuer Preis für Personalausweis (11. Dezember 2020)

Ab dem 01.01.2021 wird die Ausstellung eines Personalausweises, für Bürger ab 24 Jahren, statt 28,80 Euro 37 Euro kosten. Dieser hat eine Gültigkeit von 10 Jahren.
 
Für jüngere Bürger bleibt die Gebühr bei 22,80 Euro. Dafür ist deren Ausweis nur sechs Jahre lang gültig.
Wenn Sie vor der Gebührenerhebung einen neuen Personalausweis beantragen möchten, können Sie gerne zu unseren Öffnungszeiten persönlich auf dem Rathaus vorbei kommen.
Mitzubringen sind ein Lichtbild neuesten Datums (biometrisches Passfoto), und das bisherige Dokument.
 Sollten Sie noch Fragen hierzu haben, helfen Ihnen die MitarbeiterInnen auf dem Rathaus gerne weiter. Anruf genügt! Tel. 07802 - 925911

Die o.g. Personen stehen nebeneinander im Besprechungszimmer des Rathauses

Gemeinde Lautenbach verabschiedet langjährige Mitarbeiterinin den wohlverdienten Ruhestand (04. Dezember 2020)

Frau Boonsi Welle, langjährige Reinigungskraft im Dienste der Gemeinde Lautenbach, konnte in ihren wohlverdienten Ruhestand verabschiedet werden. Natürlich wurde dies – wenn auch pandemiebedingt nur in ganz kleinem Rahmen – gebührend gewürdigt. So bedankte sich Bürgermeister Krechtler in seiner Ansprache für die mehr als 15 Jahre, in denen Frau Welle treue Dienste geleistet hat. Mit ihrem ruhigen und freundlichen Wesen und ihrer Zuverlässigkeit war Frau Welle immer eine gern gesehene Kollegin. Als kleines Dankeschön und zum Renteneinstieg erhielt sie ein Präsent mit Blumenstrauß und einem Gutschein. Natürlich ließen es sich auch die Kolleginnen und Kollegen nicht nehmen, den Beginn des Ruhestandes mit einem Geschenk zu versüßen.

Herr Krechtler steht an dem zu sanierenden Schacht im Gewann Sauhof

Schachtsanierung Gewann Sauhof (04. Dezember 2020)

Dringender Sanierungsbedarf besteht bei einigen Schächten im Bereich zwischen Rench und Hauptstraße/Ecke Dobelweg, die durch Infiltration von Grundwasser geschädigt sind. Die Realisierung der Maßnahme soll im Rahmen eines Fremdwasserbeseitigungskonzeptes erfolgen.
Wie Hauptamtsleiter Bastian Knapp ausführte, sei es in diesem Bereich in der Vergangenheit immer wieder zu Überschwemmungen und zu vollen Kanälen gekommen. Dies hätten entsprechende Untersuchungen bei Regen ergeben.
Zwischenzeitlich wurde die Schachtsanierung in geschlossener Bauweise durch das Ingenieurbüro Zink beschränkt nach VOB öffentlich ausgeschrieben. Daraufhin sind vier Angebote eingegangen. Die Submission erfolgte am 10. November 2020 an das wirtschaftlichste Angebot der Firma Diringer & Scheibel Rohrsanierung in Mannheim mit einer Gesamtauftragssumme von brutto 36112,22 Euro. Das Angebot ist gegenüber der Kostenberechung der Zink Ingenieure um rund 16 Prozent günstiger.
Das günstige Angebot ist dadurch begründet, dass die Preise in der
Kanal- und Schachtsanierung in den letzten Wochen aufgrund freier Kapazitäten bei den Firmen und zur Sicherung von Aufträgen für das nächste Jahr deutlich eingebrochen sind. Auf Vorschlag der Verwaltung beschloss der Gemeinderat Lautenbach einstimmig, den Auftrag für das günstige Angebot (Schachtsanierung in geschlossener Bauweise) zu vergeben, zumal das Ingenieurbüro Zink bei den bisherigen Aufträgen sehr gute Erfahrungen mit der Firma Diringer & Scheibel Rohrsanierung gemacht hat.

Wasserzähler werden wieder selbst vom Eigentümer abgelesen (26. November 2020)

Wir bitten Sie, Ihren Wasserzählerstand selbst abzulesen und bis 14. Dezember 2020 schriftlich der Gemeindeverwaltung mitzuteilen. Sie können • die abgedruckte Ablesekarte ausfüllen und an die Gemeindeverwaltung zurückgeben • den Zählerstand zufaxen (9259-59) • oder den Zählerstand zumailen (edv@lautenbach-renchtal.de) Aus Abrechnungstechnischen Gründen müssen Zählerstände, die nicht bis zum 14. Dezember 2020 vorliegen, geschätzt werden. Die genauen Fälligkeitstermine und die Höhe der Abschlagszahlungen sind aus der Jahresrechnung 2020 zu entnehmen, die Mitte Februar 2021 an die Kunden zugestellt wird.

Neuverpachtung des Fischereirechts im Gewässer „Sendelbach“, „Sulzbach“, „Rüstenbach“ und „Rench Los II“ (26. November 2020)

Die Gemeinde Lautenbach verpachtet ab dem 01. Januar 2021 das Fischereirecht im „Sendelbach“, „Sulzbach“, „Rüstenbach“ und „Rench Los II“ auf die Dauer von 12 Jahren. Bewerben können sich nur Einwohner der Gemeinde Lautenbach, die im Besitz eines gültigen Fischereierlaubnisscheins sind. Afterpächter (Unterverpachtung) bedürfen der Zustimmung des Gemeinderats. Auswärtige Afterpächter sind nicht zugelassen. Angebote können in einem verschlossenen Umschlag bis spätestens 04. Dezember 2020 beim Bürgermeisteramt Lautenbach abgegeben werden. Im Angebot muss der gebotene Pachtpreis, bezogen auf ein Jahr, angegeben sein. 

Martin Heuberger und Bürgermeister Thomas Krechtler stehen vor dem Eingang des Hotel Sonnenhof

U21-Nationaltrainer Martin Heuberger und sein Kader zu Besuch in Lautenbach (10. November 2020)

Bürgermeister Thomas Krechtler konnte vergangene Woche U21-Handball-Nationaltrainer Martin Heuberger und sein Kader in Lautenbach im Hotel „Sonnenhof“ begrüßen. Insgesamt 18 Nachwuchsakteure waren hier zu einem Lehrgang im Renchtal versammelt, natürlich unter den für den Profisport geltenden strengen Corona-Bestimmungen.Da der Saisonhöhepunkt mit der Europameisterschaft leider aufgrund der Pandemie ausgefallen ist, hofft man jetzt auf die Weltmeisterschaft im kommenden Jahr. Auch ein Vierländerturnier in Bordeaux musste wegen der Pandemie ausfallen, deshalb habe man sich entschieden den Lehrgang in Lautenbach zu verlängern, in einem Umfeld, in dem sich das Team sehr wohl fühlt. Die Trainingseinheiten fanden in der Crossfit-Box in Schutterwald und der Günter-Bimmerle-Halle in Oppenau statt. Die anvisierte Weltmeisterschaft ist vom 23. Juni bis zum 4. Juli 2021 in Ungarn angesetzt ist. „Wir hoffen, dass wenigstens dieses Turnier stattfinden kann. So eine Erfahrung wäre für die Spieler ungemein wichtig“, weiß Heuberger aus langjähriger Erfahrung und bescheinigt dem aktuellen Jahrgang „eine wirklich tolle Breite mit vielen hochtalentierten Spielern“. 
Der in Schutterwald geborene ehemalige deutscher Nationalspieler und frühere Bundestrainer der deutschen Handball-Nationalmannschaft, Martin Heuberger, schätzt es sehr, wenn er auch heimatnahe Termine wahrnehmen kann.  Bürgermeister Krechtler freut sich im Gespräch mit dem Nationaltrainer, dass im Renchtal solche Trainingsmöglichkeiten auch für den Handball geboten sind und in Lautenbach durch den Sonnenhof hierfür ideale Unterbringungsmöglichkeiten mit Fitness- und Wellnessräumen inmitten herrlichster Natur gegeben sind.

 

Coronavirus (COVID 19)

Maßnahmen zu Eindämmung der Corona-Pandemie ab dem 11.01.2021

-

Aktuelle Informationen finden Sie unter 
https://www.ortenaukreis.de/corona
https://sozialministerium.baden-wuerttemberg.de/de/startseite/
https://www.rki.de/DE/Home/homepage_node.html
https://www.bbk.bund.de/DE/NINA/Warn-App_NINA.html

Anmeldung Feuer

pdfFeuermeldung (1,348 MiB)

Kontakt

Gemeinde Lautenbach
Hauptstraße 48
77794 Lautenbach
Fon 07802 - 9259-0
Fax 07802 - 9259-59
rathaus@lautenbach-renchtal.de

Rathaus Öffnungszeiten

Lautenbacher Rathaus ist ab ab Mittwoch, den 16. Dezember 2020, bis vorerst zum 10. Januar 2021 für den freien Besucherverkehr geschlossen
Mögliche Besuchszeiten nach vorheriger Terminvereinbarung:Montag – Donnerstag:  8.00 Uhr bis 12.00 UhrMittwoch: 14.00 Uhr bis 18.00 UhrFreitag: 8.00 Uhr bis 12.30 UhrBesuche ohne vorherige Terminabstimmung und ohne Mund-Nasenschutz sind leider in diesem Zeitraum nicht möglich.Am Donnerstag, 24. Dezember, Hl. Abend,  sowie am Donnerstag 31. Dezember 2020, Silvester, bleiben die Dienststellen geschlossen.Die Mitarbeiter des Bauhofes legen zwischen Weihnachten und Dreikönig eine verdiente Pause ein. Bei Winterdiensteinsätzen oder sonstigen Notfällen sind sie jedoch unter den bekannten Rufnummern erreichbar. Ab Montag 10. Januar 2020 sind alle Dienststellen der Gemeindeverwaltung Lautenbach wieder uneingeschränkt besetzt und erreichbar.